Was ist eine Tempo­räre Spiel­straße?

Die Straße als Aufenthalts- und Begeg­nungs­ort für Menschen – was jahr­hunderte­lang selbst­ver­ständ­lich war, ist in den letzten Jahr­zehnten leider verloren gegangen. Tempo­räre Spiel­straßen sind ein einfaches Instru­ment, um die Straße gelegent­lich wieder anders zu nutzen: mit Ball­spielen, Roll­schuhen, Straßen­kreide etc. oder mit Klapp­stuhl und Kaffee, um mit Nachbar*innen ins Gespräch zu kommen.

Konkret funktioniert das so, dass in der schönen Jahres­zeit ein geeig­netes Stück (Neben)Straße an einzelnen Tagen für den Auto­verkehr gesperrt wird, z. B. einmal pro Woche oder pro Monat.

Anliefe­rungen, Zufahrt für Geh­behinderte etc. sind natürlich weiterhin möglich, dafür sorgen die verant­wortlichen Anwohner*innen. Ob es nötig ist, parkende Autos abzu­schleppen, wird abhängig von den örtlichen Gegeben­heiten von Fall zu Fall entschieden. Da Tempo­räre Spiel­straßen keinen Umbau erfordern, entstehen fast keine Kosten. Tempo­räre Spiel­straßen sind sehr flexibel und jederzeit rever­sibel – man kann es einfach mal aus­pro­bieren!

Tempo­räre Spiel­straßen werden von den Anwohner*innen initiiert und organisiert und fördern die gute Nach­bar­schaft. Ein anschauliches Beispiel dafür wie das funktioniert ist hier zu sehen.

Leit­faden für die Um­setzung im eigenen Kiez

Wenn es in Berlin ein klar definiertes, einfaches Antragsverfahren für Temporäre Spielstraßen gäbe, könnte der Leitfaden für die Umsetzung sehr knapp ausfallen und es genügten vier einfache Schritte:

  1. Findet ein paar gleichgesinnte Nachbar*innen
  2. Holt die Genehmigung ein
  3. Erzählt der ganzen Nachbarschaft davon
  4. Spielt auf der Straße!

Leider ist Berlin noch nicht so weit. Das Ziel des „Bündnis Temporäre Spielstraßen“ ist es, genau das zu erreichen: ein einfaches Antragsverfahren für Temporäre Spielstraßen.

Damit dieses Wunder bald geschieht, braucht es möglichst viele Initiativen in der ganzen Stadt. Daher wollen wir Euch ermuntern, eine eigene Initiative zu starten! Wir haben bereits viel Erfahrung gesammelt und können Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wenn Ihr ein geeignetes Stück Straße vor der Tür und eine Handvoll gleichgesinnte Nachbar*innen beisammen habt, meldet Euch bei uns per eMail oder per Telefon:

lokale Initia­tiven und aktuelle Termine

Initiative Gethsemaneplatz / Gethsemanestraße 8–11, 10437 Berlin Initiative Gudvanger Straße / Gudvanger Straße 16–22, 10439 Berlin Initiative Teutoburger Platz / Templiner Straße 15–19, 10119 Berlin Initiative Graefekiez / Böckhstraße 1–9, 10967 Berlin

Wer sind die Akteure im Bündnis Temporäre Spiel­straßen?

Motivation · Kontakt · Impressum · Datenschutzerklärung

Das Berliner „Bündnis Tempo­räre Spiel­straßen“ wurde im März 2019 von Menschen gegründet, die über­zeugt sind, dass die einfache Idee der Tempo­rären Spiel­straße wichtiger Impuls für eine lebens­werte Stadt sein kann.

Ziel des Bünd­nisses ist es, Tempo­räre Spiel­straßen in Berlin als gängiges Instrument zu etablieren, so wie es zum Beispiel in London der Fall ist, wo inner­halb von drei Jahren über 100 Tempo­räre Spiel­straßen geschaffen wurden. Voraus­setzung dafür ist eine aktive Unter­stützung durch die Ver­waltung und ein klar defi­niertes, einfaches Antrags- und Genehmi­gungs­verfahren.

Um dies zu erreichen, möchte das Bündnis Tempo­räre Spiel­straßen alle die interes­siert sind ermutigen, aktiv zu werden. Das Bündnis unter­stützt lokale Initiativen von Anfang an bei der Umsetz­zung im eigenen Kiez. Wendet Euch mit all Euren Fragen an uns:

  • Bündnis Temporäre Spielstraßen
  • c/o DaKS e. V., Crellestraße 19/20, 10827 Berlin
  • (030) 700 94 25 - 90   (Do 9–12 Uhr)
  • info@spielstrassen.de

Das Bündnis ist mit seinen Aktivitäten in Berlin verortet, möchte aber gleich­zeitig zur deutsch­land­weiten Vernet­zung der vielen Aktiven, die es bereits gibt, beitragen.

Das Bündnis Tempo­räre Spiel­straßen besteht aus Bündnis­partner*innen und Unterstützer*innen. Die Bündnis­partner*innen bringen sich aktiv ein und nehmen an den regel­mäßigen Treffen teil:

Bündnispartner*innen

Unterstützer*innen

Unsere Unterstützer*innen bieten ideelle Unterstützung und dienen als Multiplikatoren in ihren jeweiligen Netzwerken. Verbände wie Einzelpersonen sind gleichermaßen willkommen, das Bündnis zu unterstützen. Wer finanziell etwas beitragen möchte, kann dies gerne als Spende über den DaKS e. V. realisieren:

  • Kontoinhaber: DaKS e. V.
  • IBAN: DE43 1002 0500 0003 0735 07
  • Sozialbank Berlin, BIC: BFSWDE33BER
  • Stichwort: Spielstraße

Unterstützer*innen des Bündnis Tempo­räre Spiel­straßen sind:

Impressum und Kontakt

Verantwortlich nach Art. 4 DSGVO für dieses Internet­angebot und zugleich Dienste­anbieter im Sinne des Telemedien­gesetzes (TMG) sowie verant­wortlich nach § 55 des Rundfunk-Staatsvertrags:

Die Inhalte dieses Internet­angebots, insbeson­dere Texte, Fotos und Grafiken, sind urheber­rechtlich geschützt. Verviel­fältigung, Bearbei­tung, Verbreitung und jede Art der Verwer­tung außerhalb der engen Grenzen des Urheber­rechts bedürfen der schrift­lichen Zustimmung. Webdesign und Program­mierung: www.hypertext.berlin

Datenschutzerklärung

Für die nur informatorische Nutzung des Internetangebots unter www.spielstraßen.de ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass Sie personen­bezo­gene Daten angeben. Vielmehr werden in diesem Fall nur diejenigen Daten erhoben, die Ihr Internetbrowser automatisch an den Server übermittelt, wie etwa:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs einer unserer Internetseiten
  • Ihren Browsertyp
  • die Browser-Einstellungen
  • das verwendete Betriebssystem
  • die von Ihnen zuletzt besuchte Seite
  • Ihre IP-Adresse.

Die genannten Daten werden ausschließlich in nicht-personen­bezo­gener Form erhoben und werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität
  • um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zweck der Optimierung unseres Angebots auszuwerten sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tigtes Interesse folgt aus den oben auf­gelisteten Zwecken zur Daten­erhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rück­schlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Server­standort ist Köln; es findet kein Daten­transfer in Drittländer statt. Eine Zusammen­führung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vor­genommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Aus­wertung gelöscht. Dies ist nach der Entscheidung des Europäischen Gerichts­hofs vom 19.10.2016 (Az.: C 582/14) auch in Anbetracht des Telemedien­gesetzes zulässig.

Für unseren Internet­auftritt kommen keine Cookies zum Einsatz. (Cookies sind kleine Textdateien, die an Ihren Browser gesandt und auf Ihrem System für einen späteren Abruf vorgehalten werden.) Ferner greift unser Internet­auftritt nicht auf externe Webanalyse­dienste zurück und verwendet keine Tracking­tools, Web Beacons etc.

Im Fall einer Kontakt­aufnahme per E-Mail geben Sie mit der Übermittlung Ihrer personen­bezo­genen Daten Ihre Einwilli­gung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der in der E-Mail enthaltenen personen­bezo­genen Daten. Sie können gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO diese Einwilli­gung jederzeit wider­rufen bzw. gemäß Art. 21 DSGVO in den dort genannten Fällen Wider­spruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten erheben. Bitte wenden Sie sich ggf. an info@spielstrassen.de oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post.

Ihre per E-Mail übermittelten Daten werden nur zur Kommunikation mit Ihnen verwendet bzw. dafür, um dem in Ihrer E-Mail vorge­tra­genen Anliegen zu entsprechen und werden gelöscht, sobald sie dafür nicht mehr benötigt werden. Bei der Verar­beitung und Nutzung Ihrer Daten beachten wir, dass dies nur im Rahmen der jeweils geltenden Rechts­vorschriften bzw. ansonsten nur mit Ihrer Einwilli­gung geschieht. Ihre personen­bezo­genen Daten werden ohne Ihre ausdrück­­liche Zustimmung nicht an Dritte weiter­gegeben. Es findet kein Transfer Ihrer Daten in Dritt­länder (z. B. durch Speicherung in einer Cloud) statt.

Im Hinblick auf die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personen­bezo­genen Daten haben Sie folgende Rechte: Auskunft (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Einschrän­kung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG) sowie das Recht, auf Anfrage sämtliche bei uns gespeicherten Daten, die Sie betreffen, in einem gängigen Format ausge­händigt zu bekommen (Art. 20 Abs. 1 DSGVO). Sie haben zudem das Recht, der Daten­verar­beitung zu wider­sprechen (Art. 21 DSGVO).

Unabhängig hiervon haben Sie das Recht, bei einer Aufsichts­behörde – in der Regel bei der für Ihren üblichen Aufenthalts­ort oder Arbeits­platz oder den Orts des mutmaß­lichen Verstoßes zuständige Aufsichts­behörde – eine Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verar­beitung Ihrer personen­bezo­genen Daten gegen anwend­bare daten­schutz­rechtliche Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO, § 19 BDSG). Die für den Sitz des Bündnis Tempo­räre Spiel­straßen zuständige Aufsichts­behörde für den Daten­schutz ist:

  • Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informations­freiheit
  • Friedrichstraße 219, 10969 Berlin
  • Besuchereingang: Puttkamerstraße 16–18 (5. Etage)
  • Telefon: +49 - 30 - 138 89 - 0
  • Telefax: +49 - 30 - 215 50 50
  • E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
  • www.datenschutz-berlin.de

Sofern Ihre personen­bezo­genen Daten auf Grundlage von berech­tigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personen­bezo­genen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direkt­werbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Wider­spruchs­recht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Wider­spruchs­recht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@spielstrassen.de

Diese Daten­schutz­erklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2019. Durch die Weiter­entwicklung unserer Website oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Daten­schutz­erklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Daten­schutz­erklärung kann jederzeit an dieser Stelle von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Samstag, 28. September 2019 von 16 bis 19 Uhr auf der Böckhstraße in Kreuzberg:

Spielstraßenfest und Saisonabschluss auf der Böckhstraße